Bereits gestern Abend musste sich unser FC im Vorbereitungsspiel dem FC Horb mit 1:3 geschlagen geben. Besonders in der ersten Hälfte vermisste man sämtliche gute Ansätze, die im Spiel gegen den SV Vollmaringen vorhanden waren. Man fand nicht richtig in die Zweikämpfe, und war vor allem im Spielaufbau oft zu überhastet. Daraus resultierten einige individuelle Fehler, welche der FC Horb dann per Doppelschlag in Minute 36 und 38 ausnutzte und in eine 0:2 Pausenführung verwandelte. Zuvor hatte Florian Frank im Tor bereits mit zwei guten Paraden die Null auf unserer Seite gehalten.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Jungs von Michael Müller dann ein anderes Gesicht. Direkt nach Wiederanpfiff wurden die Zweikämpfe besser angenommen und auch das Aufbauspiel nach vorne funktionierte besser, weil mehr auf die spielerische Chancenerarbeitung gesetzt wurde und weniger lange Bälle als in der ersten Hälfte geschlagen wurden. So hatte Benjamin Müller in der 48. Minute den Anschlusstreffer auf dem Fuß, ein Abwehrspieler des FC Horb konnte seinen Schuss jedoch noch entscheiden abwehren. Weitere fünf Minuten später wurde Stefan Schimmack in Szene gesetzt, aber auch er fand beim Abschluss kein Glück und setzte den Ball knapp am Gästegehäuse vorbei. Generell wurde das Spiel unseres FC’s nun besser, da auch das Tempo hoch gehalten wurde, in der Chancenverwertung fehlte jedoch wie auch schon im Spiel gegen Vollmaringen aus der Vorwoche die nötige Präzision. So vergaben Müller und Jonathan Haist in der 65. und 68. Minute weitere beste Möglichkeiten. In der 70. Spielminute kam es dann wie es kommen musste, der FC Horb erzielte das 0:3 und sorgte damit für die Entscheidung. Die Müller-Elf zeigte in der Schlussphase zwar noch einmal Moral, mehr als der 1:3 Anschlusstreffer von Haist in der 86. Minute sollte unseren Boys in Green jedoch verwehrt bleiben. Unter dem Strich geht die Niederlage vor allem aufgrund der Leistung in der ersten Hälfte in Ordnung. Am kommenden Wochenende findet das letzte Vorbereitungsspiel gegen den TV Altdorf, welches gleichzeitig die Generalprobe für den Rückrundenauftakt gegen Dettensee am 10. März ist, statt. Bis dahin heißt es weiterhin: vollzähliges Erscheinen in den Trainingseinheiten und weiterhin Vollgas geben.

Dieser Artikel wurde am 24. Februar 2019 von Marc Huzel in der Kategorie Fußball 1. Mannschaft veröffentlicht. Es wurden folgende Tags vergeben:
Keine Kommentare