Tag Archive: CORONA Konzept Halle Konrntalhalle Tennis

CORONA-Konzept der Tennisabteilung zur Nutzung der Korntalhalle

Download als PDF

für den Trainingsbetrieb der Tennisabteilung des FCG
in der Korntalhalle, Göttelfingen ab Oktober 2020

Die Trainingszeiten ab Oktober 2020 sind derzeit geplant für

Montags 18:00 Uhr  22:00 Uhr
Dienstags 15:00 Uhr 20:00 Uhr
Mittwochs   ab 20:00 Uhr

Eine Trainingseinheit geht 55 Minuten.

 

  1. HYGIENEKONZEPT (VERPFLICHTEND)

 

Die allgemeinen Hygiene- und die geltenden Abstandsregeln sind jederzeit einzuhalten.
Regelmäßige Desinfektion der Hände durch die Teilnehmer*innen

  • Beim Zutritt in die Halle
  • nach dem Toilettengang
  • in der Pause

Regelmäßige Desinfektion (vor/nach jeder Trainingsgruppe)

  • Sportgeräte (Kleingeräte, Matten etc. o Ablageflächen)
  • Türgriffe, Handläufe, etc.

Im Eingangsbereich des Sportlereingangs ist seitens der Gemeinde ein Handdesinfektionsspender angebracht. Weitere Hygieneartikel stellt die Tennisabteilung im WC der Tennisabteilung bereit:

  • Hand-Desinfektionsmittel (mind. 61% Alkoholgehalt)
  • Flächendesinfektionsmittel (gemäß der behördlichen Vorgaben) für Gegenstände, Sportgeräte, Ablageflächen etc.
  1. Toiletten

  • Die Toilette der Tennisabteilung ist während des Trainingsbetriebs geöffnet und kann genutzt werden. Die Reinigung erfolgt durch die Gemeinde.
  • Die Teilnehmer*innen sind verpflichtet, die Toiletten vor und nach der Benutzung zu desinfizieren.
  • Es ist von den Teilnehmer*innen sicherzustellen, dass sich im Toilettenraum nur eine Person aufhält.
  • Die Hygieneartikel wie Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher werden ausreichend von der Tennisabteilung in Abstimmung mit der Gemeinde bereitgestellt.
  • Der Toilettenraum wird regelmäßig ausreichend belüftet.
  1. Laufwege / Betreten und Verlassen der Halle

  • In den Ein- und Ausgangsbereichen ist verpflichtend Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Die verschiedenen Trainingsgruppen sollen sich nicht begegnen.
  • Um sicherzustellen, dass sich die einzelnen Trainingsgruppen nicht begegnen, werden die Umkleideräume den Trainingsgruppen jeweils abwechselnd fest zugeordnet. Hierzu werden an den Türen entsprechende Aushänge angebracht.
  • Die Trainingsgruppe (max. 4 Spieler) wartet in Ihrem jeweiligen Umkleideraum bis sie vom Übungsleiter das Signal erhält, dass die Vorgängergruppe die Halle verlassen hat. Durch diese Regelung und wegen der geringen Gruppengröße (max. 4 Spieler) wird auf unterschiedliche Ein- und Ausgänge beim Tennistraining verzichtet.
  • Als Übergangszeit zwischen dem Gruppenwechsel werden 5 Minuten veranschlagt.
  • Sollte die Halle noch geschlossen sein, so haben die Wartenden auf die Abstandsregel zu achten.
  • Bringende bzw. abholende Eltern müssen ebenfalls Abstand untereinander wahren.
  • Die Aufsichtspflicht von Minderjährigen muss dabei jederzeit gewährleistet bleiben.
  • Sollte die Kapazität der Umkleide (max. 4 Personen) wegen Aufsichtspersonen nicht ausreichend sein, müssen nachfolgende Eltern mit ihrem Kind außerhalb der Halle warten, bis die Vorgängergruppe die Halle verlassen hat und die Kapazitäten in der Umkleide ausreichend sind.
  • Auf zügiges Verlassen des Trainingsgeländes wird hingewiesen.
  • Während und zwischen der Trainingseinheiten wird die Halle für zusammengerechnet mind. 15 Minuten je Stunde gelüftet.
  1. Umkleiden und Duschräume

  • Je Umkleide dürfen sich gleichzeitig maximal 4 Personen aufhalten.
  • Die Personen, welche sich gleichzeitig in der Umkleide aufhalten, müssen der gleichen Trainingsgruppe angehören.
  • Die Abstandsregeln (mind. 1,5m) sind dabei einzuhalten.
  • Die Räume sind während der Nutzung zu lüften.
  • Die Duschen können nicht genutzt werden.
  1. Abstand halten

  • Der jeweils gesetzlich vorgegebene Mindestabstand (derzeit 1,5 m) ist von allen Teilnehmer*innen immer einzuhalten, sowohl beim Betreten als auch Verlassen des Sportgeländes.
  • In den Pausen ist der Abstand ebenfalls einzuhalten.
  • Diese Abstände sind auch bei der Ablage des Equipments inkl. Trinkflaschen einzuhalten.
  1. Trainingskonzept „Tennis“

  • Das Training findet in festen Trainingsgruppen statt mit maximal 4 Personen.
  • Jeder Spieler bringt seinen eigenen Tennisschläger mit.
  • Als Sitzunterlage auf der Bank ist ein eigenes Handtuch mitzubringen.
  • Die Trainingsinhalte, die unter den gegebenen Umständen und Raumvorgaben trainiert werden dürfen, sind in den Empfehlungen der jeweiligen Sportfachverbände festgelegt. Die Trainer*innen müssen sich an diesen Empfehlungen orientieren. Dabei steht die Gesundheit des Teilnehmers immer im Vordergrund.
  • Hochintensive Ausdauerbelastungen sind untersagt.
  • Es dürfen ausschließlich die Übungsleiter*innen/Trainer*innen sowie die Teilnehmenden anwesend sein (keine Eltern, keine Zuschauenden).
  • Die Teilnahme von Risikogruppen (gemäß Definition des Robert Koch-Institutes) am Sportbetrieb sollte mit Sorgfalt abgewogen werden (betrifft Übungsleiter*innen und Teilnehmende).
  • Es sind grundsätzlich alle Personen besonders zu schützen.
  • In jeder Trainingsstunde ist eine Anwesenheitsliste (Angaben: Datum, Ort sowie ÜL/TN-Name, Anschrift, Telefon) durch den/die Übungsleiter*in zu führen, damit bei einer möglichen Infektion eines Sporttreibenden oder eines*r Übungsleiter*in die Infektionskette zurückverfolgt werden kann.
  • Die ausgefüllten Listen verwahrt der Übungsleiter und händigt diese im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt aus.
  • Bei einem Corona-Verdachtsfall sind die behördlich festgelegten Wege einzuhalten.
  • Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil. Andernfalls ist eine Teilnahme nicht möglich.
  • Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen (gerechnet ab dem Tag der Erkrankung) und mit ärztlichem Attest wieder am Training teilnehmen. Der/die Übungsleiter*in hat dies vor jedem Training abzufragen.
  1. Verantwortlichkeit

Für die Einhaltung des Hygienekonzepts sind die Trainer*innen und Teilnehmer*innen verantwortlich. Für die Gesamtkoordinierung des Hygienekonzepts ist der Ausschuss der Tennisabteilung des
FC Göttelfingen verantwortlich.

  1. Betretungsverbot

Es herrscht ein Betretungsverbot für Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder für Personen die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen (§ 3 CoronaVO Sportstätten).

  1. Erste-Hilfe

  • Der Erste-Hilfe-Koffer ist im Schiedsrichterraum deponiert. Er wird regelmäßig vom Eigentümer der Halle auf Vollständigkeit überprüft werden.
  • Bei gesundheitlichen Notfällen ist Erste-Hilfe zu leisten.

Informationen zu Erste-Hilfe in Corona-Zeiten finden sich z. B. auf der Internetseite des ADAC (https://www.adac.de/verkehr/erste-hilfe-corona/).

Fragen und Anregungen bitte an die Corona-Verantwortlichen /Ausschuss

Göttelfingen, den 21.09.2020
Der Ausschuss der Tennisabteilung