VFR Sulz – FC Göttelfingen 5:1 (3:0)

Aus der Partie am vergangenen Wochenende in Sulz sprang für unseren FC leider nichts Zählbares heraus.

In der Anfangsviertelstunde konnten sich beide Teams keine zwingenden Torchancen erarbeiten. Dann schlug der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga A innerhalb von vier Minuten gleich doppelt zu. Zunächst fand in der 17. Minute ein Distanzschuss den Weg ins Gehäuse, in der 21. Minute konnten die Sulzer nach einem Solo im 16er auf 2:0 erhöhen. Nach dem Rückstand kam unser FC besser ins Spiel, hatte etwas mehr Spielanteile, es fehlte jedoch wie auch schon in den Spielen zuvor die Konsequenz, wie auch das nötige Quäntchen Glück im Abschluss. So traf Jonathan Haist in der 26. Minute aus ca. 25m beispielsweise nur die Latte. Gegen Ende der ersten Hälfte zog der VFR dann noch einmal das Tempo an und konnte in der 41. Minute den 3:0 Pausenstand erzielen.

Auch nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeber frischer und waren giftiger in den Zweikämpfen. So erzwangen sie in der 46. Minute ca. 25m vor dem FC-Gehäuse einen Ballverlust und konnten daraus den Spielstand auf 4:0 erhöhen. Erst nach dem 5:0 in der 59. Minute lies es der VFR etwas ruhiger angehen, wodurch sich für unseren FC noch einmal gute Möglichkeiten ergaben. So konnte Daniel Graf nach Flanke von Benjamin Schweizer in der 78. Minute auf 5:1 verkürzen und weitere zwei Minuten später verfehlte Haist das Tor per Distanzschuss nur denkbar knapp. Am Ende blieb es dann aber beim 5:1.

Dieser Artikel wurde am 25. März 2019 von Marc Huzel in der Kategorie Fußball 1. Mannschaft veröffentlicht. Es wurden folgende Tags vergeben:
Keine Kommentare